reiter möbel

Raus ins Grüne! 

Endlich wieder warme Sonnenstrahlen, blühender Krokus und gute Laune:
Wir sorgen mit unseren Gartenmöbeln für Schmetterlinge im Bauch und bringen den Sommer schon bald in Ihren Garten, auf Ihre Terrasse oder Ihren Balkon. 
 

Die Vorfreude auf den Sommer und die Zeit im eigenen Garten wächst, darum ziehen bei uns schon bald die diesjährigen Outdoorkollektionen ein.

Auf Sie wartet eine große Auswahl voller Neuheiten. Im Trend sind besonders cremige und beige Farben, kombiniert mit Geflecht und Holz. Mit schönen Lounge-Garnituren, Teppichen und den richtigen Accessoires wird der Garten zum zweiten Wohnzimmer. Für eine gemütliche Stimmung sorgen portable Outdoorleuchten. Sie mögen es im Sommer gerne etwas farbenfroher? Möbel aus Metall in den buntesten Farben sind nach wie vor angesagt und immer ein Highlight.

 
Gartentage bei reiter design 
 

Besuchen Sie uns am Freitag, 08. März (9 bis 18 Uhr) und Samstag, 09. März (9 bis 13 Uhr) bei uns im frame in Weiler oder

in unserem Standort in der Südbahnstraße in Innsbruck und feiern Sie mit uns den Start in die neue Gartensaison.

Freuen Sie sich auf kühle Drinks und natürlich auf die neuesten Outdoor-Trends in Sachen Möbel, Licht und Accessoires.

Im Showroom in Weiler wartet außerdem wieder feines, kostenloses Eis von der Eismanufaktur Kolibri auf Sie.

Kommen Sie vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Stringenz und Behutsamkeit von Tina Mott Drei Familien standen vor der Entscheidung, was mit dem Haus des verstorbenen Großvaters geschehen sollte. Nach einem intensiven Austauschprozess fiel der Beschluss, das bestehende Gebäude maßgeschneidert nach den eigenen Bedürfnissen und Wünschen zu modifizieren,

surfboardbauer Mirko ist eine Mischung aus Aussteiger, Freak und tiefenentspanntem Handwerker. Man hat das Gefühl, dass ihn nichts so schnell aus der Ruhe bringt. Seine Profession ist zwar das Tischlerhandwerk. Seine Passion aber das Surfen. Wie er beides verbindet, hat er uns in der Werkstatt und

Werneckhof Sigi Schelling Sigi Schelling: Sie stellt erstklassige saisonale Produkte in den Mittelpunkt und bringt ihren vollen Geschmack unverfälscht auf den Teller – eine Philosophie, die sie schon im „Tantris“ – an der Seite ihres Mentors Hans Haas verfolgte und

Wir lieben und leben Design. Deshalb beraten wir unsere Kunden bei Ihren Projekten von der ersten Idee bis zur fertigen Umsetzung und liefern Top-Marken sowie besten Service.

Harald F. Künzle / Geschäftsführer

Video abspielen
Harald F. Künzle, Geschäftsführer

QUALITÄT ÜBERZEUGT

MIT UNSEREN RUND 400 TOP-MARKEN SIND WIR DIE KLARE NR. 1

Warum ist Qualität heute wichtiger denn je?

Das ist kein Phänomen, das es erst seit kurzem gibt. Handwerk, beste Materialien und erstklassige Verarbeitung haben schon immer dazu geführt, dass sich die Menschen länger über ein Möbel gefreut haben und vor allem, dass die getätigte Investition über eine entsprechende Zeit ihren Wert erhalten hat. Außerdem ist aus dieser Haltung heraus das entstanden, was man heute gerne „Design-Klassiker“ nennt.

 

reiter.design verbindet ja genau diese Welt der Klassiker mit der Moderne. Lässt sich das in Konzepten immer umsetzen?

Bei unseren Einrichtungskonzepten achten wir zunächst auf die Bedürfnisse der Kunden. Dann kommen Themen wie Ergonomie, persönliche Vorlieben oder auch Flexibilität und Erweiterbarkeit dazu. Und aus diesen Parametern entwickeln wir die passende Lösung. Die kann in einer Kombination aus Stilen bestehen oder auch im bewussten Konzentrieren auf eine oder ein paar wenige Marken. Schlussendlich bestimmt der Kunde, was er gerne um sich haben möchte – wir sind Ratgeber und Entscheidungshilfe.

Das Reiter Prinzip:
Schritt für Schritt zum Wohlfühlambiente

1.

Am Anfang steht das ausführliche Gespräch mit den Kunden, um deren Wünsche und Bedürfnisse genau zu kennen.

2.

In der Konzeptphase werden verschiedene Lösungsmöglichkeiten intern diskutiert und ein erstes Konzept erstellt.

3.

Die erarbeitete Lösung wird den Kunden präsentiert, diskutiert und im Gespräch bei Bedarf angepasst. 

4.

Nun folgen Feinplanung, Kalkulation – und nach Freigabe durch den Kunden – Einkauf und Koordination.

5.

Letzter Schritt ist die Lieferung. Danach erfolgt die Übergabe.