Reiter Möbel

Bereits jetzt ist der Weiler „Tempel“ mit seiner baukulturellen Vielfalt Teil des Architekturrundgangs „Umgang Bregenzerwald“. Hier ist auch das Zuhause und der Arbeitsplatz der Familie Haller. Gemeinsam mit Freunden und Nachbarn setzen Gastgeberin Evi und Baumeister Jürgen Haller hier –

Phil Petter produziert feinste Strickwaren für Männer.  Nur für Männer. Nicht nur Steve Jobs hat in einer Garage angefangen und von dort aus ein erfolgreiches Unternehmen aufgebaut, sondern auch der Opa von Anja Grabherr-Petter. 1973, als es in Vorarlberg noch rund 100

  Das Gebäude in der Ludwigstraße 25 wurde 1833–1835 in der Ära Ludwigs I von Friedrich von Gärtner erbaut und ist ein wesentlicher Bestandteil einer der bedeutends­ten Straßenzüge Münchens. Der gesamte Gebäudebestand wird programmgemäß entkernt, die bestehenden denkmalgeschützten Außenwände bleiben erhalten.

Wir lieben und leben Design. Deshalb beraten wir unsere Kunden bei Ihren Projekten von der ersten Idee bis zur fertigen Umsetzung und liefern Top-Marken sowie besten Service.

Harald F. Künzle / Geschäftsführer

Harald F. Künzle, Geschäftsführer

QUALITÄT ÜBERZEUGT

MIT UNSEREN RUND 400 TOP-MARKEN SIND WIR DIE KLARE NR. 1

Warum ist Qualität heute wichtiger denn je?

Das ist kein Phänomen, das es erst seit kurzem gibt. Handwerk, beste Materialien und erstklassige Verarbeitung haben schon immer dazu geführt, dass sich die Menschen länger über ein Möbel gefreut haben und vor allem, dass die getätigte Investition über eine entsprechende Zeit ihren Wert erhalten hat. Außerdem ist aus dieser Haltung heraus das entstanden, was man heute gerne „Design-Klassiker“ nennt.

 

reiter.design verbindet ja genau diese Welt der Klassiker mit der Moderne. Lässt sich das in Konzepten immer umsetzen?

Bei unseren Einrichtungskonzepten achten wir zunächst auf die Bedürfnisse der Kunden. Dann kommen Themen wir Ergonomie, persönliche Vorlieben oder auch Flexibilität und Erweiterbarkeit dazu. Und aus diesen Parametern entwickeln wir die passende Lösung. Die kann in einer Kombination aus Stilen bestehen oder auch im bewussten Konzentrieren auf eine oder ein paar wenige Marken. Schlussendlich bestimmt der Kunde, was er gerne um sich haben möchte – wir sind Ratgeber und Entscheidungshilfe.

Das Reiter Prinzip:
Schritt für Schritt zum Wohlfühlambiente

1.

Am Anfang steht das ausführliche Gespräch mit den Kunden, um deren Wünsche und Bedürfnisse genau zu kennen.

2.

In der Konzeptphase werden verschiedene Lösungsmöglichkeiten intern diskutiert und ein erstes Konzept erstellt.

3.

Die erarbeitete Lösung wird den Kunden präsentiert, diskutiert und im Gespräch bei Bedarf angepasst. 

4.

Nun folgen Feinplanung, Kalkulation – und nach Freigabe durch den Kunden – Einkauf und Koordination.

5.

Letzter Schritt ist die Lieferung. Danach erfolgt die Übergabe.